Penumbra: Im Halbschatten (PC) - Alle Tests, Rezensionen, Wertungen // critify

Penumbra: Im Halbschatten (PC)

Originaltitel: Penumbra: OvertureEntwickler: Frictional GamesPublisher: Kalypso MediaUSK: Ab 16 JahreDatum: März 29, 2007

11 Rezensionen der Presse

85
# Falko Böcker | gamigo.de
Penumbra hat in weiten Teilen gute Rätsel, sieht super aus und die Soundkulisse ist fantastisch. Die gruselige Stimmung und die mysteriöse Story haben alles, was es zu einem soliden Horrorspiel braucht, auch wenn die Geschichte nur sehr langsam offen gelegt wird. Review lesen
83
# Patrick Drexler | Adventure-Treff
Die Integration von Physik und Kampfsystem in einem Adventure ist innovativ gemacht und weiß zu gefallen. Review lesen
83
# Maik Rieth | daddelnews.de
Penumbra ist ein erfrischend anderes Adventure mit eindeutigem Horror – Survival Einschlag, der zartbesaitete ziemlich rasch wieder verscheuchen dürfte. Review lesen
83
# Tim Ahlert | Mega-Gaming
Dank dieser starken Einbindung ins Geschehen und der vorzüglich aufgebauten Atmosphäre ist Penumbra: Im Halbschatten – Episode Eins die erste Wahl für Spieler düsterer und schauriger Adventures. Review lesen
82
# Christopher Link | Looki Games
Lässt man optische und steuerungsbedingte Macken beiseite, ist Penumbra ein absolutes Muss für Survival-Horror-Freaks und solche, die es werden wollen. Vor allem der gelungene Einsatz der Physik gefällt. Was bleibt mir noch zu sagen? Ich will mehr davon, wo bleiben die zwei ausstehenden Episoden? Review lesen
80
# Kim Radojewski | GBase
Die Tatsache, dass Penumbra aus der First-Person-Perspektive gesteuert wird und man sich nicht nur von Bild zu Bild bewegt, ist in Kombination mit der sehr guten Grafik und den Effekten ein Garant für ein wirklich spannendes Adventure. Review lesen
78
# Stephan Petersen | GameCaptain
Trotzdem ist Penumbra ? Im Halbschatten eine Empfehlung für alle, die einmal ein völlig anderes Adventure suchen und/oder Horror-Adventures mit unheimlich dichter Atmosphäre mögen. Review lesen
76
# Stephan Fassmer | Gameswelt
Der Einsatz der Physik-Engine sowie Kampf- und Stealth-Szenen sind für dieses Genre sehr ungewöhnlich und funktionieren gut. Besonders überzeugend sind aber die permanent beklemmende Atmosphäre und die gut dosierten Horror-Elemente. Die Rätsel hingegen sind ganz klar zu einfach für erfahrene Spieler. Review lesen
74
# Peter Grubmair | Gamezone
Das ist es was uns unglaublich tief in das Spiel involviert, mehr als in allen anderen Adventures, und uns mit dem Eindruck zurücklässt die Geschichte tatsächlich selbst erlebt, und nicht einfach nur gespielt zu haben. Review lesen
70
# Tanja Menne | eurogamer.de
Penumbra jagt einem aufgrund der Atmosphäre richtig Angst ein. Da stört es kaum bis gar nicht, dass die grafische Gestaltung nicht das Gelbe vom Ei ist. Review lesen
69
# Christian Schmidt | Gamestar Mai 2007, Seite 104
So gehen Sie selten in die Irre, haben aber auch keine weitreichende kreative Freiheit. Mehr Flexibilität zuzulassen, das würde ich mir für die nächste Episode wünschen!Auf die freue ich mich sehr – auch weil ich wissen will, wie die Gruselgeschichte weitergeht.

Was unsere Besucher meinen

Es gibt noch keine Benutzermeinungen zu diesem Spiel. Du kannst das ändern!

Metawertung basierend auf 11 Rezensionen
78/100
Benutzer:
xx/10

(Werbung ausblenden)

#