Singularity (PC) - Alle Tests, Rezensionen, Wertungen // critify

Singularity (PC)

Entwickler: Raven SoftwarePublisher: ActivisionDatum: Juni 24, 2010

18 Rezensionen der Presse

88
# GamingXP
"Singularity" ist ein sehr gelungener Ego-Shooter, der nicht nur mit einem guten Singleplayer überzeugt, sondern auch im Multiplayer eine Menge Spaß macht. Review lesen
85
# SFT Magazin 08/2010, Seite 120
84
# Tobias Hamers | gameradio.de
Wer also nach einem netten Shooter für zwischendurch sucht, ist mit Singularity sehr gut beraten. Review lesen
80
# Alexander Laschewski-Voigt | AreaGames
Wer also lieber eine deutsche Sprachausgabe haben möchte, und auf das letzte Promille Gewalt verzichten kann, greife beruhigt zur deutschen Version des Spiels. Review lesen
80
# Benjamin Jakobs | eurogamer.de
Die allgemeine Unberechenbarkeit des Spiels macht auch einen Teil der Faszination von Singularity aus. Review lesen
80
# Michael Sosinka | Gamezone
Singularity ist ein Oldschool-Shooter, der eigentlich nichts falsch macht. Die Story ist interessant, die Grafik ist OK und Spaß machen die Ballereien ebenfalls. Review lesen
79
# Johannes Posch | gamers.at August 2010, Seite 66
78
# Alexander Wenzel | Games aktuell 08/2010, Seite 70
Die Thematik von Singularity gibt so viel her, dass mich Ravens Scheu vor echten Innovationen schon ein bisschen enttäuscht. Artikel finden
78
# André Peschke | krawall.de Gaming Network
Aber "Singularity" macht Spaß, versucht nicht mehr zu sein, als es sein kann, und punktet mit seiner cool inszenierten Zeitmanipulation da, wo es drauf ankommt: bei der Spielmechanik. Review lesen
77
# Christoph Schuster | PC Action 08/2010, Seite 78
Zwar enttäuscht die halbgare Umsetzung des potenziell starken Zeit-Features etwas, aber dafür wartet ansonsten gewohnt guter Ballerspaß. Die Jungs von Raven vollbringen zu keiner Zeit Herausragendes, erlauben sich aber auch kaum Patzer.
77
# Christoph Schuster | PC Games 08/2010, Seite 92
76
# Tim Ahlert | Mega-Gaming
Zwar gefallen die verschiedenen Facetten der Insel wirklich gut, spielerische Abwechslung gibt es aber so gut wie nicht. Review lesen
75
# Michael Günther | Onlinewelten
Ein Meilenstein wird damit aber nicht erreicht. Review lesen
74
# Stefan Dworschak | Gamestar 09/2010, Seite 60
Zeitmanipulation hin oder her: Singularity ist ein simpler, gelungener Ego-Shooter ohne überragende Stärken oder große Schwächen, aber mit vielen gut geklauten Ideen und dem typischen düsteren Raven-Software-Touch.
74
# Stephan Michaelis | GameCaptain
Dann wäre es bestimmt ganz nett gewesen, aber so fällt Singularity eher in die Kategorie "Kann man spielen, muss man aber nicht". Review lesen
73
# Marco Häntsch | ComputerBild Spiele 08/2010, Seite 54
Die anfängliche Skepsis angesichts des gesichtslosen Helden und der überholt wirkenden Optik verfliegt nach kurzer Spielzeit.
72
# Andreas Philipp | Gameswelt
Wer sich auf einen Batzen Quake 4, gemischt mit Half-Life 2, Bioshock und Timeshift, einlassen und auf übermäßigen Anspruch verzichten kann, erlebt einige vergnügliche Stunden. Review lesen
67
# Paul Kautz | 4players.de
Die Zeitmanipulation mittels ZMG ist anfangs unterhaltsam, entpuppt sich aber schnell als stark limitierte Skript-Sammlung, die man irgendwann nur noch nutzt, wenn man wirklich muss. Review lesen

Was unsere Besucher meinen

Es gibt noch keine Benutzermeinungen zu diesem Spiel. Du kannst das ändern!

Metawertung basierend auf 18 Rezensionen
77/100
Benutzer:
xx/10

(Werbung ausblenden)

#