15 Days (PC)

Entwickler: House of TalesPublisher: dtp

16 Rezensionen der Presse

81
# GamingXP
Sie werden gut unterhalten … Wer auf eine gute Story und ein atmosphärisches Adventure steht, sollte ohne zu zögern in den Laden gehen und sich das Spiel kaufen. Review lesen
78
# Stefan Dworschak | Gamestar 02/2010, Januar, Seite 94
Zugegeben, die Rätsel sind deutlich zu einfach geraten, und recht selten dazu.
72
# Benjamin Braun | Adventure-Treff
Ich freue mich aber trotzdem auf das nächste House-of-Tales-Spiel, denn die Bremer haben schon mehr als einmal bewiesen, dass sie es besser können. Review lesen
70
# Tim Ahlert | Mega-Gaming
Zwar ist die Geschichte interessant und das Spiel durchaus atmosphärisch, doch spielt es einfach eine Liga tiefer. Rätsel werden vergleichsweise sparsam eingesetzt, und wenn sind die nicht schwer zu lösen. Review lesen
68
# Andreas Baumann | Adventure Corner
Wo es anderen Adventures an Geschichte mangelt, mangelt es dieser Geschichte an Adventure. Review lesen
67
# Sandra Fertig | Gamezone
Ach Mensch ist das schade – so viel vergossenes Potential, und dabei haben sich die Schöpfer doch wirklich Mühe gegeben. Review lesen
66
# Björn Schick | gamona.de
15 Days ist Martin Ganteföhrs bislang schlechtestes Werk. Dass letztlich immer noch der Ansatz einer guten Geschichte den Titel vor dem Absturz rettet, sagt viel über seine Fähigkeiten. Review lesen
65
# Stephan Fassmer | Gameswelt
Wer sich gern einen spannenden Politkrimi ansieht, der ist bei 15 Days gut aufgehoben. Wer allerdings lieber aktiv spielen will, der sollte sich den Kauf ernsthaft überlegen. Review lesen
64
# Felix Schütz | PC Games 01/2010, Seite 89
Die Story bietet kaum mehr als eine nette Grundidee, das Rätseldesign ist erschreckend seicht und es gab mehrere Programmabstürze.
64
# Felix Schütz | PC Action 02/2010, Seite 96
Egal ob bei Story, Rätseln oder Charakteren - Adventure-Fans kommen nicht auf ihre Kosten.
62
# Stephan Petersen | GameCaptain
Hier verkommt das Rätseln jedoch zu einer einzigen Farce. Ich klicke mich durch die spannende Geschichte, lausche mal mehr und mal weniger interessanten Dialogen und löse Pseudo-Rätsel, die sich die Entwickler auch gleich hätten sparen können. on. Review lesen
60
# André Peschke | krawall.de Gaming Network
Die Charakterisierung der Figuren: ein Traum. So authentische Charaktere gibt es in keinem anderen deutschen Adventure. Punkt. Aber: Die Handlung beginnt etwas lahm, wird dann spannend und bricht gegen Ende völlig auseinander. Review lesen
56
# Andreas Hecken | spieletipps.de
[...] 15 Days ist für mich die Genre-Enttäuschung des Jahres. Es gibt keine interessanten Charaktere, keine spannende Handlung und vor allem keine Rätsel. Review lesen
50
# Daniel Boll | GBase
Ausdruckslose Charaktere, langweilige und oft undurchdachte Rätsel sowie eine absolut mangelhafte Produktqualität, die euch unter Umständen mit Abstürzen, fehlerhaften Hotspots und kaputten Spielständen ein Weiterkommen verwehrt. Review lesen
50
# Andreas Altenheimer | DemoNews.de
Mir hat ein Verriss noch nie so weh getan, aber es tut mir leid: "15 Days" ist kein gutes Spiel. Abseits der starken Dialoge und der gelungenen Soundkulisse fallen die Probleme stapelweise vom Tisch. Review lesen
30
# Björn Balg | eurogamer.de
Bei den ganzen hochkarätigen Adventure-Perlen in diesem Jahr gibt es keinen Grund, sich dieses Spiel zu kaufen. Macht einen großen Bogen um 15 Days und vergnügt euch lieber anderweitig. Review lesen

Was unsere Besucher meinen

Es gibt noch keine Benutzermeinungen zu diesem Spiel. Du kannst das ändern!

Metawertung basierend auf 16 Rezensionen
62/100
Benutzer:
xx/10

(Werbung ausblenden)

#